Eingabesysteme / News

News

EMC_Mailshot_16
28.04.2016
> Leitungsgebundene EMV-Störfestigkeitsprüfungen innerhalb SCHURTER Eingabesysteme
Eine wesentliche Anforderung an industrietaugliche Touchpanels ist die EMV Konformität. Elektromagnetische Störquellen in der Umgebung dürfen keinen Einfluss auf die korrekte Funktion im Betrieb haben.  Deshalb muss Ihr Produkt europäischen EMV-Normen und Vorschriften entsprechen. Vor der endgültigen EMV-Prüfung in einem akkreditierten Prüflabor wird das EMV-Verhalten in einer frühen Designphase mittels entwicklungsbegleitenden Messungen untersucht. Dies kann von Ihnen selbst oder mit Unterstützung von Danielson, dem niederländischen Kompetenzzentrum innerhalb SCHURTER Eingabesysteme, durchgeführt werden.

Danielson hat ein eigenes Testequipment für Prüfungen bezüglich leitungsgebundener Störfestigkeit im Haus. Wenn bereits in der Entwicklungsphase getestet wird, können mögliche EMV-Immissions-Probleme entdeckt und behoben werden. Dieses Verfahren ermöglicht es, die endgültige (und teure) EMV-Prüfung auf Anhieb zu bestehen und ist zudem kostengünstiger.

Mit speziellem Testequipment führen unsere Ingenieure Störfestigkeitstests mit Ihrer Touch-Anwendung durch. Mit einer RF-Quelle werden Störungen simuliert und direkt in das Produkt gekoppelt. Interferenz tritt auf, wenn die empfangene Energie an einem Gerät (Rezeptor) eine unerwünschte Fehlfunktion verursacht. Das Ausmaß des unerwünschten Verhaltens hängt von der Koppelstrecke sowie der Quelle und dem Empfänger ab. Eine Entstörung kann erreicht werden, indem der Kopplungspfad die Störquelle schlechter und / oder (noch besser) komplett unterdrückt. Unsere Ingenieure erstellen einen detaillierten Bericht über die durchgeführten Tests und beraten Sie bezüglich Verbesserungspotenzialen zur Erzielung der EMV-Störfestigkeit.

Wichtige Fakten, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie ein Produkt mit einem projiziert kapazitiven Touchscreen gestalten sind zum Beispiel:

• Sensorleitungen sind wie Antennen, die elektromagnetische Energie empfangen und aussenden

• Größere Touchscreens sind empfindlicher für EMI / EMV-Probleme

• Kapazitive Touchscreen Systeme benötigen einen guten elektrischen Ausgangswert. Ein Touchscreen-Controller muss korrekt (niederohmig) an die Geräteerdung gekoppelt sein

• Der mechanische Aufbau des Produkts beeinflusst EMV-Eigenschaften. Die Ingenieure bei Danielson können Sie mit umfangreichem Wissen und Know-how unterstützen.

Wie kann SCHURTER Ihnen helfen?

Die Experten von Danielson haben umfangreiche Kenntnisse über die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) und können Sie mit Störfestigkeitsprüfungen bei Danielson unterstützen. Auch können Vorschläge und Anregungen erarbeitet werden, um Ihr Produkt sowohl mechanisch als auch elektrisch zu verbessern. Es ist ein wesentlicher Vorteil, wenn Sie uns schon früh in der Designphase mit einbeziehen.

Wenn Sie mehr Informationen darüber benötigen, was SCHURTER für Sie hinsichtlich EMV tun kann, wenden Sie sich bitte an uns. Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei der Lösung Ihrer EMV Fragen.

  Top


SGMBH_Siemens_Logistics_Competition
16.02.2016
> SCHURTER GmbH gewinnt den 2. Platz beim Logistik Wettbewerb von Siemens Karlsruhe
Am Dienstag den 26. Januar 2016 veranstaltete Siemens Karlsruhe die Preisverleihung des Logistik Wettbewerbes für Elektronik Lieferanten. Siemens Karlsruhe ist die fünftgrößte Geschäftseinheit und umfasst am Standort Prozess-, Produktions- und Gebäude Automation sowie Industrial Service.

SCHURTER GmbH liefert resistive und PCAP Touch Panel Serien mit Metallgehäusen in 6 verschiedenen Größen (7" – 22") zu Siemens Karlsruhe. Die Touch Panels werden in Industrie PC's eingesetzt.

Siemens Karlsruhe hat über 750 Lieferanten, davon wurden 50, inklusive SCHURTER GmbH, für die Teilnahme am Logistik Wettbewerb ausgewählt. Bei diesen 50 Lieferanten wurde die Performance der kompletten Supply Chain bewertet. Themen wie on time delivery, Lagerbestände, stetige Lieferung von Produkten und Fehlteilemanagement sind wichtige Aspekte für die Bewertung. SCHURTER GmbH wurde mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Der Sieger ist ein Distributor von passive Standard Komponenten. Da SCHURTER ausschließlich kundenspezifische Teile liefert haben wir allen Grund auf den erreichten 2. Platz sehr stolz zu sein.

Wir bedanken uns bei Siemens Karlsruhe für das Vertrauen und die Wertschätzung. Ebenso bedanken wir uns bei dem Team der SCHURTER GmbH für die exzellente Logistik Performance.

  Top


Danielson_Schurter_UK
04.12.2015
> Namensänderung von Danielson (UK) Ltd.
Im Rahmen der weiteren Integration von Danielson in die SCHURTER Gruppe geben wir folgendes bekannt: Danielson (UK) Ltd. wird zum 1. Januar 2016 den Namen ändern in SCHURTER Electronics Ltd.

Wir möchten Sie daher bitten, den neuen Firmenname ab dem 1. Januar 2016 im Schriftverkehr zu verwenden. Unsere Adresse, Unternehmenseintragung, Angaben zu Mehrwertsteuer und Kontonummern bleiben alle unverändert, wie auch der Name unserer Schwestergesellschaft Danielson Europe BV in den Niederlanden.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere FAQ:

Warum ändert Danielson seinen Namen?

Wie Sie sich sicher erinnern, wurde Danielson von SCHURTER im Mai 2014 erworben. Seit diesem Zeitpunkt befinden wir uns im Integrationsprozess. Wir glauben, dass die Zeit nun reif ist, unter einem Markennamen in Großbritannien aufzutreten.

Was muss ich tun?

Nach der gesetzlichen Namensänderung am 1. Januar 2016 möchten wir Sie bitten, dass Bestellungen, Zahlungen sowie alle andere Firmenkorrespondenz mit unserem neuen Namen durchgeführt werden.

Ich habe einen Vertrag mit Danielson (UK) Ltd. Was passiert mit diesem?

SCHURTER Electronics Ltd. führt alle bestehenden Kundenverträge einschließlich Lieferverträge und Vertraulichkeitsvereinbarungen fort. Auch wenn sich unser Name ändert, ändert sich unsere Verpflichtung gegenüber unseren Kunden nicht. Unser Streben nach operativer Exzellenz bleibt die gleiche. Wir werden die Produkte und Dienstleistungen, die entscheidend für den Erfolg unserer Kunden sind, liefern. Alle bei Danielson werden Ihre Fähigkeiten und die der SCHURTER Gruppe bei unseren Kunden in Großbritannien einbringen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bzw. wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner.

Kontaktformular

  Top


AMT_Controller_PM1710
09.07.2015
> Neue Kapazitive Touch Controller AMT und PenMount

Kooperation SCHURTER, Danielson und AMT

SCHURTER und AMT sind seit 14 Jahren erfolgreiche Partner im Bereich kundenspezifischer Touch Panel Lösungen. Danielson als neues Mitglied der SCHURTER Gruppe wurde in diese Partnerschaft voll integriert. Die qualifizierten AMT PCAP Touch Sensoren und PenMount Controller sowie resistive Touch Screens stehen der kompletten SCHURTER Gruppe für die Systemintegration zur Verfügung.

Störfestigkeit für Industrie- und Medizin Anwendungen

Die PCAP Systeme von AMT sind mit der PenMount Controller Serie PM1x10 bezüglich EMV-Anforderungen für Industrie- und Medizinanwendungen zertifiziert. Das ist die Grundvorrausetzung zur Realisierung von industrietauglichen und zuverlässigen PCAP Systemen für Industrie- und Medizinanwendungen.

Erfüllung der EMV Anforderungen

Die Grundlage für die Qualifikation dieser EMV-Anforderungen basiert auf entsprechenden Modifikationen im Sensordesign der PCAP Touch Screens sowie der Hard- und Firmware der Controllersysteme. Die Firmware beinhaltet ein komplementäres Frequenz-Sprungverfahren (frequency-hoping) mit mehreren Dutzend Ausweichfrequenzen gegen tiefe Störfrequenzen. Eine Differential Auswertemethode verhindert Störungen im mittleren Frequenzbereich. Die Sense-Kanäle des Micro Controllers von Micro Chip werden mit RC-Gliedern gegen hochfrequente Störungen gefiltert. Zur Erhöhung des Signal-Nutzen Verhältnisses wurden Ladungspumpen in die Treiberleitungen integriert.

Zertifizierungen

Störfestigkeit für medizinisch elektrische Geräte

- EN 60601-1-2 (NEW 2014-02) Eingestrahlte elektromagnetische Störungen, geprüft mit 28V/m, Kriterium A – keine Fehlinterpretation

Störfestigkeit für Industriebereiche

- IEC 61000-4-3 Eingestrahlte elektromagnetische Störungen, geprüft mit 10V/m, Kriterium A – keine Fehlinterpretation

- IEC 61000-4-6 Störfestigkeit gegen leitungsgeführte Störungen, geprüft mit 10Vrms Kriterium A – keine Fehlinterpretation

- EN 61000-4-2 Störfestigkeit gegen die Entladung statischer Elektrizität (ESD) ESD Test mit 8kV Kontaktentladung und 15kV Luftentladung

Für weitere Information stehen Ihnen die Produktmanager Ronald van der Voort (Danielson) und Roland Maurer (SCHURTER) sehr gerne zur Verfügung.

ronald.vandervoort (at) danielsoneurope.com

r.maurer (at) schurter.de

  Top


Danielson_PCAP_19inch_K2Medical
26.03.2015
> Neuer kapazitiver Controller
Erweiterung des Produkspektrums

SCHURTER und Danielson erweitern ihr breites Spektrum an kapazitiven Touch Lösungen um einen neuen Controller für projektiv-kapazitive Touchscreens, der die industriellen Anforderungen vollständig erfüllt. Gemeinsam mit einem der wichtigen Partner EETI wurde dieser Controller entwickelt, um den steigenden Marktanforderungen an die kapazitive Technologie gerecht zu werden.

SCHURTER und Danielson sind in Europa die Nr.1 für Touchscreens und Touchpanels. Mit über 20 Jahren Erfahrung im Bereich Touchtechnologien profitieren die Kunden von einem kompetenten und starken Partner an ihrer Seite. Bereits 2011 wurde von SCHURTER und Danielson ein breites Spektrum von kapazitiven Touchscreen-Lösungen am Markt eingeführt, welches permanent um die neuesten Technologien erweitert wird.

Neue Eigenschaften

Der neue PCAP-Controller hat dank einer hervorragenden Kombination mit dem neuesten Sensor fünf neue, spezifische Merkmale erhalten:

- Handflächenablehnung

- Wasserbeständigkeit

- Multi-Touch mit bis zu 10 Fingern gleichzeitig

- EMV 10 Volt p/m (abgestrahlt und leitend)

- Bessere Bedienung mit Handschuhen

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem örtlichen Ansprechpartner bei Danielson oder SCHURTER.

Video New PCAP Controller (nur in Englisch)

  Top


Danielson_capacitive_switch_development_tool_self capacitance
04.02.2015
> Lösungen für kapazitive Schalter
Entwicklungstool

Danielson gehört zur SCHURTER Group und ist Europas Nr.1 im Bereich Touchscreens. Danielson liefert seit über 20 Jahren resistive Touchscreens. 2011 begann Danielson mit der Lieferung einer Vielzahl kapazitiver Touchscreens. Heute präsentiert Danielson ein Tool, das es Ingenieuren ermöglicht, die besten kapazitiven Lösungen für ihre Kunden zu entwickeln – inkl. Tasten, Schiebern und Rädern.

Wie sollten Sie vorgehen, wenn Sie eine Mensch-Maschine-Schnittstelle benötigen und die beste Lösung wünschen? Welche Kombination aus Tasten ist erforderlich? Wie können Sie die Grafiken optimieren? Wie erhalten Sie das gewünschte Bild? Welcher Controller ist die beste Lösung? Danielson besitzt die Antwort auf alle diese Fragen.

Durch die wachsende Nachfrage nach kapazitiven Schaltern steigt auch das Interesse am besten Controller. Danielson hat deshalb beschlossen, ein Kompetenzzentrum für kapazitive Lösungen zu bauen. Dieses Video erklärt, wie Sie davon profitieren können.

Video Capacitive Switch Solutions (English)http://www.danielsoneurope.com/capacitive-switch-solutions

  Top


Danielson_Europe_BV_Niederlande
16.05.2014
> SCHURTER übernimmt Danielson Europe
Die SCHURTER Holding AG übernimmt von Hydratec N.V., Amersfoort (Niederlande), die Danielson Europe B.V. Rückwirkend auf den 1. Januar 2014 integriert SCHURTER die Firma Danielson in ihre Division Eingabesysteme und expandiert damit geografisch in die Niederlande und nach Grossbritannien.

Durch die Übernahme der Danielson Europe B.V. stärkt die SCHURTER Gruppe ihre Position im wachsenden Markt der Eingabesysteme. Danielson verfügt über Standorte in Hardenberg (Niederlande), Amersfoort (Niederlande) und Aylesbury (U.K.). Die Firma entwickelt und produziert mit 150 Mitarbeitenden Eingabesysteme mit resistiver und kapazitiver Technologie sowie Folientastaturen für Industrieanwendungen. Im letzten Jahr betrug der konsolidierte Umsatz EUR 19.3 Mio.

Die in der Elektronikindustrie tätige SCHURTER Gruppe mit Hauptsitz in Luzern (Schweiz) beschäftigt weltweit über 1‘480 Mitarbeitende. Sie erzielte im Jahre 2013 mit ihren beiden Divisionen Komponenten und Eingabesysteme einen konsolidierten Umsatz von CHF 174.7 Mio. Während die Division Komponenten global tätig ist, konzentrierte sich die Division Eingabesysteme bis anhin auf die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz. Seit über 40 Jahren entwickelt, produziert und vermarktet SCHURTER in enger Zusammenarbeit mit den Kunden Eingabesysteme, Touch Screens und Touch Panels, kapazitive Tastaturen, Folientastaturen, Gehäuse- und Bediensysteme.

Mit der Übernahme eröffnen sich für SCHURTER im Bereich Eingabesysteme die Märkte Benelux, Skandinavien, Grossbritannien und Frankreich. Die Expansion ermöglicht eine noch bessere Betreuung der Kunden dank direkten Kontaktpersonen und einem erweiterten Netzwerk von kompetenten Partnern. Zusätzlich ergänzt die Division Eingabesysteme mit dieser Akquisition das Technologieportfolio.

News

Danielson Europe

SCHURTER GmbH

  Top


MFO_PR_Bild_Web
22.11.2011
> Multi-Touch-Eingabesysteme mit Glasoberfläche
Die neue Touchscreen-Technologie PCI (Projected Capacitive Inputsystem) erweitert die Familie der SCHURTER Eingabesysteme mit frontseitig komplett durchgängigen Glasoberflächen. Die PCI-Touch-Panel arbeiten positionsgenau, sind leicht zu reinigen, kratz- und abriebfest sowie chemisch resistent und erlauben einen vielfältigen Einsatz in der Industrieautomation, im Maschinenbau und in der Medizintechnik.

Die neue Technologie PCI (Projected Capacitive Inputsystem) ermöglicht Touchscreens mit durchgängiger, kratzfester Glasoberfläche über die gesamte Front. PCI-Panels erlauben dem Anwender, das System mit mehr als einem Finger gleichzeitig zu bedienen. Die Multi-Touch-Technologie, die von Smartphones und Tablet-PCs her bekannt ist, wurde industrietauglich weiterentwickelt und bietet das Potenzial für einen großen Innovationssprung bei den Bedienkonzepten im Maschinenbau und in der Industrieautomation.

Fingergestik wie Zoomen oder Wischen wertet die Multi-Touch-Applikationssoftware aus. Das PCI-Panel wird zu einem intuitiven und komplett integrierten Bedienkonzept. In industriellen Bereichen findet die Fingergestik beispielsweise beim „Durchblättern“ von Einstellmöglichkeiten und bei der Suche innerhalb von Produktionsdokumentationen Anwendung. Weitere Möglichkeiten sind das Navigieren mittels Wischen in Übersichten sowie das Vergrößern von Prozessbildern und Kennlinien über die Zoom-Gestik.

Glas bietet durch die rückseitige Bedruckung und bei der Gestaltung kundenspezifischer Geometrien sowie diverser Oberflächenstrukturen viele Möglichkeiten im Design. Die spaltfreie Verklebung in eine Trägerplatte oder ins Gehäuse ermöglicht den umlaufenden mechanischen Schutz der Glaskanten und die einfache Montage von Display und Elektronik.

Der Einsatz von Multi-Touch-Sensoren aus ITO-Folienlagen ermöglicht auch gebogene Bedienfronten. Optional werden beleuchtete Funktionstasten, Slider und Wheels außerhalb der aktiven Fläche des Multi-Touch hinter der Glasscheibe integriert.

Optimale Anwendungsbereiche für die PCI Touch Panel sind Industrieautomation, Maschinenbau, Medizintechnik, POI / POS, Messsysteme, Militär, Luftfahrt und Lebensmittelindustrie.

  Top


Archiv

Neue Produkte

> PSE EX

Die PSE EX 16 Familie wurde vergrössert. Neu umfasst sie zusätzlich die Versionen PSE EX 19 und ...
> MSM LA CS

SCHURTER vergrössert die MSM-Schalter-Familie um eine zusätzliche Version mit Keramik-Betätigun ...
> MSM

Metalltaster mit erweiterten Beleuchtungsfarben und integriertem Vorwiderstand
> PSE NO

Bewährte Taster mit Multicolor-Ringbeleuchtung und variabler Spannungsversorgung. SCHURTER erwe ...