Neue Produkte / EMV Produkte / Archiv

Archiv

DKFS_B22B_5K5J_SGE_EMV_PG81_Drosseln_SMD
21.08.2013
> Einfache Schaltungssimulation: SPICE-Bibliotheken für stromkompensierte Drosseln
Um Schaltungen zu simulieren bietet SCHURTER neu SPICE-Bibliotheken für stromkomensierte Drosseln auf Leiterplatten an. 

Die neuen SPICE-Bibliotheken beinhalten Simulationsmodelle für alle stromkompnsierten Drosseln auf Leiterplatten bis zu einem Nennstrom von 10 A. Enthalten sind auch Beispielschaltungen, mit denen sich die Wirkungsweise der verschiedenen Drosseln prüfen lässt, bevor sie in der Schaltung zum Einsatz kommen.

Die SPICE-Modelle helfen den Kunden das richtige Produkt für ihre Anwendung zu finden. Sie können mit Hilfe der Simulation das Verhalten der Drosseln beurteilen sowie Berechnungen durchführen. Im modernen Elektronikdesign ist es üblich, Schaltungen zu simulieren, bevor die Hardware aufgebaut wird. Dadurch entfällt oder reduziert sich der aufwändige Prototypenbau, was sehr viel Zeit und Kosten spart.

Die Bibliothek wird einfach in die entsprechenden Verzeichnisse der SPICE-Anwendung kopiert. Im Schaltplan der SPICE-Anwendung kann man die gewünschte SCHURTER Drossel-Familie auswählen und einfügen. Durch einen Klick auf das Bauteil wird die gewünschte Artikelnummer ausgewählt und die Simulation gestartet. Zusätzlich enthält die Bibliothek mehrere Beispielschaltungen für stromkompensierte Drosseln. Damit ist es sehr einfach, die Wirkungsweise der verschiedenen Drosseln zu vergleichen. Auch eine Analyse des Frequenzverhaltens und der Sättigung ist möglich.

Die Simulationsmodelle wurden geprüft mit LTspice, können aber auch mit anderen kompatiblen SPICE-Programmen verwendet werden. LTspice ist ein weit verbreitetes Freeware-Simulationstool von Linear Technology.

www.schurter.ch/wwwsc/con_pg81_82.asp?language_id=1

SPICE-Bibliothek

  Top


FMCC_Pressebild_1_SOL_SGE_EMV_PG_Hochstromfilter_400A_AC_SOL_Filter
21.06.2013
> FMCC SOL: 3-Phasen-Hochstromfilter
SCHURTER ergänzt die erfolgreichen Gleichstrom-Filter FMER SOL mit einer Reihe für Anwendungen mit 3-Phasen-Wechselstrom. Die neue Hochleistungsfilter-Serie FMCC SOL ist für Nennströme von 150 bis 2500 A ausgelegt. Sie eignet sich ideal für die immer leistungsfähigeren Wechselrichter, welche sowohl auf der AC- wie auch auf der DC-Seite Filter benötigen. Grosse Inverter werden in der Photovoltaik, Windenergie aber auch in der Industrie oder in Schnellladestationen für Elektromobile eingesetzt.

Die sehr leistungsfähigen 3-Phasen-Hochstromfilter FMCC SOL sind für Ströme von 150 A bis 2500 A bei 50 °C Umgebungstemperatur ausgelegt. Mit Nennspannungen von 520 V oder 760 V können sie in allen leistungsfähigen Systemen verwendet werden, wie zum Beispiel in Invertern für Photovoltaik- oder Windkraftanlagen. Trotz der grossen Leistung sind sie kompakt und leicht aufgebaut.

Die Menge an erneuerbarer Energie nimmt stetig zu. Es entstehen immer leistungsfähigere und weitläufigere Anlagen, etwa für die Photovoltaik oder Windenergiegewinnung. All diese Anlagen benötigen leistungsfähige Wechselrichter, die auf optimale Energieeffizienz getrimmt sind. Moderne Wechselrichter mit MPP-Trackern (Maximum Power Point) generieren Störungen in beiden Richtungen, auf die AC-Netz-Seite und die DC-Panel-Seite. Auf der DC-Seite kann ein Filter der Reihe FMER SOL für Ströme von 25 A bis 2300 A eingesetzt werden. Diese werden auf der AC-Seite sehr gut ergänzt mit der neuen Hochstromfilter-Reihe FMCC SOL für 3-Phasen-Wechselströme von 150 A bis 2500 A. Die beidseitige Filterung der Anschlussleitungen hilft, die gängigen EMV-Normen einzuhalten.

Die Filterfamilie FMCC SOL besitzt die UL-Zulassungen für Umgebungstemperaturen von +50 °C sowie für +40 °C mit erhöhtem Nennstrom. Sie sind zugelassen für Nennspannungen von 520 VAC und 760 VAC. Die hohe Nennspannung von 760 VAC erlaubt den Einsatz in IT-Stromversorgungsnetzen.

Der FMCC SOL ist standardmässig bis 250 A mit Schraubanschlüssen M10 und ab 320 A mit Kupferbarren ausgerüstet. Andere Anschlussarten (Litzen oder Kupferbarren für Stromstärken kleiner als 320 A) sind auf Anfrage möglich. Auch sind kundenspezifische Anpassungen an der Schaltung oder am Gehäuse möglich.

Für eine optimale Anpassung an den Wechselrichter bietet SCHURTER einen eigenen EMV-Messservice an. Dadurch kann die für das System effizienteste Filter-Lösung erarbeitet werden.

Microsite FMCC

Datenblatt

  Top


FMER_Sol_SGE_EMV_PG80_Einbaufilter_Dreiphasig_Pressebild_1
18.01.2013
> FMER SOL: DC-Hochstrom-Filter
SCHURTER erweitert die erfolgreiche FMER-Hochstromfilter-Reihe mit einer Variante für grosse Leistungen. Für sicherheitsrelevante Anwendungen ist die gesamte Reihe neu auch ohne Kondensatoren gegen Erde erhältlich.

Es werden immer grössere Flächen mit Photovoltaikpanels belegt, was zur Folge hat, dass immer leistungsfähigere Wechselrichter nötig sind. SCHURTER trägt diesem Trend Rechung und erweitert den Nennstrombereich seiner DC-Filter auf 2300 A für grösste Leistungen. Aus Sicherheitsgründen werden manchmal Filter ohne Kondensatoren gegen Erde verlangt, dies verhindert allfällige Leckströme gegen Erde. Deshalb bietet SCHURTER die ganze Reihe auch ohne Y-Kondensatoren an.

Moderne Solar-Wechselrichter mit MPP-Trackern (Maximum Power Point) generieren Störungen in beiden Richtungen: auf die AC-Netz-Seite und die DC-Panel-Seite. Auf der AC-Seite wird in der Praxis ein AC-Filter, wie zum Beispiel FMAC oder FMBC von SCHURTER, eingesetzt. Die DC-Seite wurde bisher wenig berücksichtigt. Die EMV-Normen EN 61000-6-3 und EN 55014-1 limitieren jedoch Störpegel auch auf nicht netzgekoppelten Leitungen, wie z.B. Leitungen zum Solar-Panel. Abhilfe bringen DC-Filter, die auf der DC-Seite der Solar-Inverter montiert werden.

Grosse Solar-Wechselrichter sind meistens in Einbauschränken eingebaut, die aktiv gekühlt werden müssen. Die SCHURTER FMER-Reihe weist eine hohe Temperaturbeständigkeit auf, was die erforderliche Kühlenergie reduziert und wesentlich zu einer besseren Energieeffizienz des gesamten Systems beiträgt.

Die FMER-Filterfamilie besitzt die UL-Zulassungen für Umgebungstemperaturen von +55°C und +75°C sowie für Nennspannungen von 600 VDC und 1000 VDC. Sie eignen sich jedoch hervorragend für Nennströme von 25 A bis 2300 A bei 55°C Umgebungstemperatur und für Spannungen von bis zu 1200 VDC.

FMER-SOL-DC-Filter sind standardmässig bis 150 A mit Schraubklemmen, ab 250 A mit Kupferbarren ausgerüstet. Andere Anschlussarten (Litzen oder Kupferbarren für Stromstärken kleiner als 250 A sowie Kontaktschienen) sind auf Anfrage möglich. Auch sind kleine Anpassungen an der Schaltung oder am Gehäuse auf Anfrage möglich.

Für eine optimale Anpassung an den Wechselrichter bietet SCHURTER einen eigenen EMV-Messservice an. Dadurch kann die kosteneffizienteste Filter-Lösung gefunden werden.

Datenblatt FMER SOL

  Top


C22F.0101_SGE_GST_PG06_Heissgeraetestecker_Frontplatte_16A_mit_Filter
04.09.2012
> C22F: Kompaktes Gerätestecker-Netzfilter für hohe Umgebungstemperaturen
Mit der hohen Systemintegration in der Elektronik steigen die Temperaturanforderungen an elektronischen Baugruppen laufend. Gefragt sind Gerätestecker und Filter, die in heissen Umgebungen nicht überhitzen. Hier schliesst der brandneue C22F-Steckerfilter eine Lücke. Als erstes Produkt seiner Art auf dem Markt, läuft es in Anwendungen mit sehr hoher Umgebungstemperatur zur Hochform auf.

Die neue Filterserie C22F kombiniert einen IEC-C22-Heissgerätestecker mit einem hochwertigen Netzfilter, welcher für Nennströme bis 16A bei 75°C und 20A bei 65°C Umgebungstemperatur geeignet ist. Obwohl die Nenntemperatur gegenüber vergleichbaren Steckerfiltern erheblich höher und damit einzigartig ist, bleiben die Dimensionen kompakt. Der breite Metallflansch kontaktiert die Gehäuseoberfläche grossflächig und ermöglicht so eine optimale Filter- und Schirmwirkung. Weiter integriert das Gerätestecker-Kombielement den EMV-Filter direkt am Netzeingang. Dies wirkt sich optimal auf die elektromagnetische Verträglichkeit aus. Die Verdrahtung erfolgt über Steck- oder Lötanschlüsse.

Die Serie C22F ist als Standard- oder Medizin-Ausführung erhältlich und findet Einsatz in Geräten, die in erhöhter Umgebungstemperatur oder mit hohen Strömen arbeiten. Dazu gehören beispielsweise IT-Systeme, Telekommunikationsanlagen, Heizgeräte oder Heizsysteme.

Die Baureihe ist für Stromstärken bis 16A bei 250 VAC gemäss IEC-Norm und 20A bei 125 / 250 VAC gemäss UL-Norm ausgelegt. Sie hat die ENEC- und cURus -Zulassung und bietet sich an für Anwendungen gemäss IEC 60950. Für medizinische Geräte gemäss IEC 60601-1 ist die Medizinfilter-Ausführung ideal geeignet.

Microsite C22F

Datenblatt C22F

  Top


5123.0006.0_SGE_GST_PG06_Geraetestecker_Frontplatte_10A_Filter
04.09.2012
> 5123: Kompaktes Gerätestecker-Netzfilter mit sehr hoher Dämpfung
SCHURTER’s neues, hochwertiges 5123-Steckerfilter ist die verbesserte Version des erfolgreichen 5120. Es besticht, bei den gleichen, kompakten Dimensionen, mit einer wesentlich besseren Dämpfung. Die Serie 5123 erfüllt damit höchste Ansprüche und die laufend steigenden Anforderungen an die Störunterdrückung von IT-, Medizin-, Mess- und Industriegeräten. 

Die neue Filterserie 5123 kombiniert einen IEC-Gerätestecker mit einem Netzfilter, welcher für Nennströme bis 15A dimensioniert und als Standard- oder Medizin-Ausführung erhältlich ist. Der breite Metallflansch kontaktiert die Gehäuseoberfläche grossflächig und ermöglicht so eine optimale Filter- und Schirmwirkung. Weiter integriert das Gerätestecker-Kombielement das EMV-Filter direkt am Netzeingang. Dies wirkt sich optimal auf die elektromagnetische Verträglichkeit aus. Die erhöhte Induktivität bewirkt eine um 6dB bessere asymmetrische Dämpfung gegenüber des Filters 5120, was einer Verdoppelung der Dämpfungseigenschaften entspricht. Damit eignet sich der 5123 für getaktete Stromversorgungen, die eine hohe Störunterdrückung benötigen. Beispiele dafür sind Geräte der IT-, Medizin- und Messtechnik.

Die Serie 5123 ist für Schnapp-, Schraub- oder Nietmontage erhältlich. Dabei reduziert die neue Schnappmontage den Arbeitsaufwand erheblich. Dies gilt auch für die Schraubmontage von der Rückseite, welche sich speziell bei innenmetallisierten Kunststoffgehäusen anbietet. Die Verdrahtung erfolgt über Steck-, Löt-, Litzen- oder Leiterplattenanschlüsse. Letztere ist erhältlich mit einem optionalen Schnappfuss zur sicheren Fixierung des 5123-Filters auf der Leiterplatte. Eine einfache, schnelle und kostensparende Verdrahtung des Bauteils erlaubt die Litzenversion.

Die Baureihe ist für Stromstärken bis 10A bei 250 VAC gemäss IEC-Norm und 15A bei 125 / 250 VAC gemäss UL-Norm ausgelegt. Sie hat die ENEC- und cURus-Zulassung und bietet sich an für Anwendungen gemäss IEC 60950. Für medizinische Geräte gemäss IEC 60601-1 ist die Medizinfilter-Ausführung ideal geeignet.

Microsite 5123

Datenblatt 5123

  Top


FMBB_MRYB_1010_SGE_GST_PG06_Pressebild_1
29.09.2010
> EMV-Filter für Hutschienenmontage
SCHURTER präsentiert die neuen EMV-Filter für Hutschienenmontage der Serien FMAB-RAIL and FMBB-RAIL für 1-Phasen-Systeme, FMAC-RAIL für 3-Phasen-Systeme und FMAD-RAIL für 3-Phasen-Systeme mit Neutralleiter.

Die neuen kompakten EMV-Filter eignen sich für den Einsatz auf TS 35 (EN60715) DIN-Railschienen in industriellen Anlagen und Schaltschränken. Das DIN RAIL Montage- und Einbau konzept ermöglicht ein einfaches und schnelles Einklicken der SCHURTER FMAB-, FMBB-, FMAC- und FMAD-RAIL Filter.Die Baureihen FMAB-, FMBB-, FMAC- und FMAD-RAIL haben die Zulassungen UL und ENEC.

Datenblatt FMAB Rail

Datenblatt FMBB RAIL

Datenblatt FMAC RAIL

Datenblatt FMAD RAIL

Neue EMV-Produkte

Einphasen Einbaufilter

Dreiphasen Einbaufilter

EMV Produkte

  Top


FMBB_D4MB_3630_NEO_SGE_GST_PG06_Pressebild_1
31.08.2010
> Kompaktes 2-Stufen EMV-Netzfilter, einphasig
FMBB NEO – SCHURTER präsentiert das neue hochwertige Kompakt-Netzfilter der Serie FMBB NEO für Einphasen-Systeme. 

Die neue FMBB NEO-Filter-Serie setzt sich zusammen aus drei unterschiedlichen kompakten 2-Stufen-Filter-Designs. Die drei Filter-Ausführungen (Design C, Design D und Design F) zeichnen sich aus durch eine hohe symmetrische und asymmetrische Dämpfungsgüte. Mit dem Filter Design C werden in Geräten erzeugte leitungsgebundene Störspannungen aus dem Netz stark abgeschwächt. Das Design D ist ausgelegt für die Dämpfung von Störungen mit hohen Frequenzen, wogegen das Design F zur Unterdrückung von tieferen Störfrequenzen entwickelt wurde. Alle drei Designs zeichnen sich aus durch eine hohe Einfügedämpfung. Die FMBB NEO Ein-Phasen-Filter sind gebaut für 250 VAC mit einem Nennstrom von 1-36 A nach IEC und 125/250 VAC, 1-30 A nach UL/CSA. Die Filterserie ist erhältlich mit Steck- oder Schraubanschlüssen. Optional gibt es eine Ausführung mit Litzenkabelanschluss.

Das kompakte EMV-Filter im NEO-Design eignet sich besonders für den Einsatz in Industrie-Anwendungen wie Frequenzumformer, Schrittmotor-Antriebe, USV-Anlagen, Stromrichter usw. Weiter sind auch Medizinalausführungen erhältlich mit einem Ableitstrom von < 80μA (M80) bzw. < 5μA (M5). Die Baureihen der Serie FMBB NEO erfüllen die Anforderungen gemäss IEC/EN60939 und UL1283.

Datenblatt FMBB NEO

Datenblatt FMBB NEO medical version

Neue EMV-Produkte

EMV Produkte

Einphasen Einbaufilter

Medizintechnik

  Top


5008_1010_Pressebild_1
16.04.2010
> Kompakter C8 Gerätestecker mit EMV Netzfilter der Schutzklasse II spart Platz und Kosten
5008 – SCHURTER erweitert seine Kombielemente Linie mit einem neuen kompakten IEC Gerätestecker Filter vom Typ IEC 60320-C8  

Die 5008 Familie kombiniert einen IEC-C8-Gerätestecker mit einem Netzfilter für Anwendungen mit geringem Leistungsbedarf. Das einstufige Netzfilter ist für Nennströme bis 2.5 A nach IEC bzw. 6 A nach UL dimensioniert und in Standard- oder Medizinalausführung erhältlich. Das im Gerätestecker integrierte EMV-Filter direkt am Netzeingang wirkt sich optimal auf die elektormagnetische Verträglichkeit aus.

Die Serie ist für Schraub- oder Schnappmontage erhältlich. Dabei reduziert die Schnappmontage den Montageaufwand erheblich. Die Verdrahtung erfolgt über Steckanschlüsse. Als Option können auch Versionen mit Lötanschlüssen geliefert werden.

Der 5008 Design ist die optimale Lösung für IT-, Medizin-, und Konsumergeräteanwendungen. Kompromisslos in Bezug auf die Leistungsmerkmale in einem kompakten, leichten und umweltfreundlichen Design, erfüllt die Serie die stetig steigenden Anforderungen betreffend Ökonomie und Ökologie. Die Serien sind gemäss ENEC und cURus zugelassen und sind kompatibel zu den Standards für Büro- und Medizingeräte (IEC60950 , IEC60601-1).

Datenblatt 5008

Datenblatt 5008 Med

Neue EMV-Produkte

EMV-Produkte

SelektorKombielemente mit Netzfilter

Industry_SelectorMedizinaltechnik

  Top


FMAC_SINE_DCL_Pressebild
30.03.2010
> Kosteneinsparung mit EMV Sinus-Ausgangsfiltern
SCHURTER erweitert sein EMV-Ausgangsfilter Produktportfolio,  mit Sinusausgangsfiltern der Serie FMAC SINE und FMAC SINE DCL.

Die SCHURTER Sinusausgangsfilter der Serie FMAC SINE und FMAC SINE DCL konvertieren die Ausgangsspannungs-Wellenformen von Frequenzumrichtern in verzerrungsarme Sinuswellen für Motorantriebs- und Energietechnik-Applikationen.

Die SCHURTER Sinusausgangsfilter der Serie FMAC SINE und FMAC SINE DCL sind für den Einsatz in 500 VAC Anlagen mit Ströme von 4A aufwärts ausgelegt worden. Die SCHURTER Sinusausgangsfilter eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen wie Frequenzumrichter in unterbrechungsfreien Stromversorgungen, Aufzüge, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik- Systeme, Traktions- und Fördersysteme.

Datenblatt FMAC SINE DCL

Datenblatt FMAC SINE

Neue EMV-Produkte

EMV-Produkte

SelektorDreiphasen Einbaufilter

  Top


FMBD_NEO_Pressebild
30.03.2010
> High-end kompakte 2-Stufen 3-Phasen-EMV-Netzfilter
SCHURTER präsentiert die neuen High-end kompakten Netzfilter, Serien FMBC NEO für 3-Phasen-Systeme und FMBD NEO für 3-Phasen-Systeme mit Neutralleiter.

Die FMBC NEO 3-Phasen-Filter sind für 3x 277/480 VAC und 3x 300/520 VAC und die FMBD NEO 3-Phasen-Filter mit Neutralleiter sind für 3x 300/520 VAC ausgelegt. Die FMBC NEO 3-Phasen-Filter sind ab einem Nennstrom von 7A und die FMBD NEO 3-Phasen-Filter mit Neutralleiter sind ab einem Nennstrom von 8A erhältlich.

Die neuen kompakten EMV-Filter im NEO-Design eignen sich für den Einsatz in der Antriebstechnik, im Maschinenbau und überall dort, wo Frequenzumrichter EMV-Störungen verursachen. Mit den neuen 3-Phasen-Netzfiltern FMBC NEO und FMBD NEO setzt SCHURTER den Fokus auf effizienteste EMV-Lösungen. Die Baureihen haben die UL Zulassung. Die ENEC Zulassung ist beantragt.

Datenblatt FMBC NEO

Datenblatt FMBD Neo

Neue EMV-Produkte

EMV-Produkte

SelektorDreiphasen Einbaufilter

  Top




  >
  Top


  >
  Top


KFA_V_Lock_Pressebild_1_PG06
31.10.2014
> KFA und DA22 kompatibel mit V-Lock Auszugssicherung
Die Kombielemente mit 1- oder 2-poligem Sicherungshalter und Filter KFA und DA22 von SCHURTER sind nun standardmässig mit V-Lock ausgerüstet. In Kombination mit der passenden V-Lock Anschlussleitung verhindert diese neue Funktion das unabsichtliche Trennen der Stromversorgung.

Anders als bei Drahtbügeln oder Klemmsystemen sind bei V-Lock keine weiteren kostspieligen Zusatzelemente nötig um die Auszugssicherung einzurichten. Die Gerätesteckdose rastet mit einem Nocken in einer Öffnung am Gerätestecker ein. Die Verriegelung kann durch Fingerdruck auf den Entriegelungsknopf wieder gelöst werden. Netzkabel mit V-Lock Funktion sind mit verschiedenen länderspezifischen Netzsteckern und in verschiedenen Längen erhältlich, auch in einer Version nach American Hospital Grade mit NEMA 5-15 Netzstecker.

Das KFA ist ideal für den Gebrauch in medizinischen, IT- und Bühnenanwendungen, bei welchen die Steckverbindung mechanischen Belastungen standhalten muss. Das Kombielement besteht aus einem C14 Gerätestecker, einem 1- oder 2-poligen Sicherungshalter für 5 x 20 mm Sicherungen und einem Netzfilter sowie 4.8 x 0.8 mm Steckanschlüsse oder Leiterplattenanschlüssen und ist als Schraub- oder Schnappmontageversion erhältlich. Dank optionalem Spannungswähler ist das KFA auch für den internationalen Markt geeignet. Der Nennstrom beträgt 10 A bei 250 VAC.

Zu den landesspezifischen Zulassungen gehören UL, CSA, VDE und CCC.

Datenblatt KFA

Datenblatt DA22

  Top


5120_1046_0_Pressebild
04.07.2010
> ECO – Kompakte Gerätestecker mit Netzfilter und optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis
5120 – SCHURTER erweitert seine ECO-Filter-Linie mit einer Litzenanschluss- und einer Leiterplatten-Montage-Version

Die Serie kombiniert einen IEC-Gerätestecker mit einem Netzfilter. Mit der Erweiterung einer Litzen- und einer Leiterplattenmontage-Version hat SCHURTER ein weiteres Mal sein grosses Angebot an Steckerfilterprodukten für grosse und kleine Leistungsanwendungen ausgebaut. Das einstufige Netzfilter ist für Nennströme bis 15 A dimensioniert und in Standard- oder Medizinalausführung erhältlich. Der breite Metallflansch kontaktiert die Gehäuseoberfläche optimal und ermöglicht so die bestmögliche Filter- und Schirmwirkung.

Die Serie ist für Schnapp-, Schraub- oder Nietmontage erhältlich. Dabei reduzieren die Schraubmontage von der Rückseite sowie die neue Schnappmontage den Montageaufwand erheblich. Die Verdrahtung erfolgt über Steck-, Löt-, Litzen- oder Leiterplattenanschlüsse. Die Leiterplattenversion ist erhältlich mit einem optionalen Schnappfuss zur sicheren Fixierung des 5120 Filters auf der Leiterplatte. Die Litzenversion erlaubt eine einfache, schnelle und kostensparende Verdrahtung des Bauteils.

Der 5120 im ECO-Design ist die optimale Lösung für IT-, Medizin-, und Industrieanwendungen. Kompromisslos in Bezug auf die Leistungsmerkmale in einem kompakten, leichten und umweltfreundlichen Design, erfüllt die Serie die stetig steigenden Anforderungen betreffend Ökonomie und Ökologie. Die Serien sind gemäss ENEC und cURus zugelassen und sind kompatibel zu den Standards für Büro- und Medizingeräte (IEC60950, IEC60601-1).

Datenblatt

Neue EMV-Produkte

EMV-Produkte

SelektorKombielemente mit Netzfilter

  Top


5707_Pressebild
25.01.2010
> Power Entry Module Provides Added Seal Protection
Series 5707 offers seal protection to the equipment and power input

SCHURTER’s first of its kind power entry module, series 5707, now offers IP 54 protection at the power input, in addition to IP 65 protection to the equipment. The sealed module is ideal for use in medical equipment exposed to leaks, drips and spills, as well as equipment subject to routine washing.

The compact module combines an appliance inlet, fuseholder, and standard or medical EMC filter rated up to 8 A at 250 VAC. The original 5707 offers IP 65 seal protection at the panel opening, around the fuseholders, and between the inlet and connector pins. The module can also be fitted with an additional gasket in the inlet cavity for IP 54 protection between the inlet and the cord connector. An optional retaining device prevents the power cord from unintentional disconnection.

The 5707 is cURus and ENEC approved. The appliance inlet complies with IEC/EN 60320-1; Fuseholders are shock-safe according to IEC/EN 60127-6, PC2. The module offers pre-wired electrical connections, using 6.3x0.8 quick connect terminals. Variations include: Class I, C14, or Class II, C18 appliance inlet; 1- or 2- pole fuseholders; front or rear mount mounting; Class I capacitors for increased voltage withstand. Delivery is stock to six weeks.

http://www.schurter.ch/pdf/english/typ_5707.pdf

  Top


5707_Pressebild
12.02.2007
> 5707
5707 Serie – Schützt ihr Gerät vor Eindringen von Partikeln und Flüssigkeiten

Das neuste Gerätesteckerkombielement der Serie 5707 ist das erste seiner Art und erweitert den Anwendungsbereich der steckbaren Stromeinspeisung. Es bietet eine einfache Alternative zu aufwändigen Gerät-Abdichtungsmassnahmen. Das Kombielement verhindert das Eindringen von Staub und Strahlwasser nach IEC 60529. Typische Anwendungen sind elektronische Geräte, welche routinemässig gewaschen oder desinfiziert werden.Der Gerätestecker des 5707 ist gemäss IEC 60320-1 in C14 oder C18 Ausführung erhältlich. Er ist kombiniert mit einem 1- oder 2-poligen Sicherungshalter für 5x20 mm Sicherungseinsätze und einem Standard- oder Medizinalfilter. Ausgelegt ist die Baugruppe bis zu einem Nennstrom von 8 A bei 250 VAC. Das komplette Bauteil ist IP65 geschützt und verfügt über Dichtungen an der Montageöffnung, bei den Sicherungshaltern und zwischen den Steckerstiften und dem Gerätestecker. Die Abdichtung der Montageöffnung wird mit einem auf dem Metallflansch aufgebrachten Dichtungsring erreicht. Das Bauteil ist als Front- oder Rückwandmontageversion erhältlich. Spezielle Schrauben garantieren die Abdichtung bei den Montagelöchern. Den Sicherungsköpfen aufgebrachte O-Ringe dichten den Sicherungshalter optimal ab. Um den Sicherungshalter zu öffnen ist ein Werkzeug erforderlich, was im Medizinalbereich Voraussetzung ist.Das Kombielement 5707 ist komplett vorverdrahtet und wird über 6.3x0.8 mm Steckkontakte angeschlossen. Die Serie ist nach ENEC, UL & CSA und zugelassen. Es sind Versionen für die Schutzklasse I oder II verfügbar. Für erhöhte Spannungsfestigkeiten bieten wir Ausführungen mit Kondensatoren der Klasse 1. Das Bauteil ist kompatibel zu IEC/UL 60601-1. Es ist geeignet für den Einsatz im medizinischen Bereich wie zum Beispiel in Diagnose- Dialyse- oder Infusionsgeräten oder aber auch im kommerziellen Umfeld wie zum Beispiel in Getränkespendern.

  Top


DD12_Übersicht
20.07.2007
> Maximale Funktionalität bei minimalen Abmessungen
DD11 und DD12 - SCHURTER lanciert kompakteste Gerätestecker Kombielemente für eine sichere Stromzuführung.

Die neusten Gerätestecker-Kombielemente DD11 und DD12 von SCHURTER sind extrem kompakt und robust gebaut. Die exzellente Leistungsfähigkeit erlaubt einen nahezu unbeschränkten Einsatz im Bereich der steckbaren Stromzuführung.

Die Serie DD11 verfügt über die Funktionen Geräteanschluss, Schalten und Sichern. Das Produkt DD12 verfügt zusätzlich über einen Netzfilter. Das kompakte Design macht die Serien ideal für den Einsatz in Geräten mit eingeschränkten Platzverhältnissen, wo gleichzeitig hohe elektrische und mechanische Belastungen herrschen. Einsatzbereiche befinden sich in der IT- und Telecombranche, in der Medizinaltechnik, in Büro- und Haushaltgeräten sowie im Bereich der Automation. Zudem überall dort, wo 19" Einschübe mit einer Höheneinheit (1 HE) zum Einsatz kommen.

Die Montage erfolgt mit Schrauben an die Gehäusewand. Die gefilterte Version verfügt über einen breiten Metallflansch. Dieser sorgt für eine optimale Kontaktierung zum Gerät und somit für die bestmögliche Filterwirkung und Abschirmung. Auf Anfrage bieten wir spezielle Filter für erhöhte Spannungsfestigkeit.

Die Baureihe hat die ENEC und cURus Zulassungen und ist geeignet für Büro- und Medizinalanwendungen gemäss IEC/EN 60950 bzw. 60601-1.

http://www.schurter.ch/pdf/german/typ_DD11.pdf

  Top


5003_026B_1_Pressebild
04.07.2010
> ECO – Gerätestecker mit Netzfilter für DC-Anwendungen
5003 – SCHURTER bietet die Gerätestecker-Filter für DC-Anwendungen neu auch mit Litzenanschluss und Leiterplattenmontage an

Die DC-Gerätestecker 5003 sind in zwei Steckerausführungen erhältlich und sind mit einstufigen Netzfiltern für Nennströme bis 15 A bei 125 VDC ausgerüstet. Die Verdrahtung erfolgt über Steck-, Löt-, Litzen- oder Leiterplatten-Verbindung. Die Schraubmontage von der Rückseite sowie die Schnappmontage von der Vorderseite ermöglichen eine äusserst effiziente Montageausführung. Der Metallflansch erwirkt eine optimale Abschirmung und Filterwirkung. Die neue Litzenversion erlaubt eine einfache, schnelle und kostensparende Installation. Die Leiterplattenmontage-Version ist erhältlich mit einem optionalen Schnappfuss zur sicheren Fixierung des 5003 Filters auf der Leiterplatte

Die Gerätestecker mit Filter der Produktreihe 5003 erfüllen die Anforderungen gemäss IEC/EN 60950 und sind nach UL/CSA zugelassen.

Datenblatt 5003

Neue EMV-Produkte

EMV-Produkte

SelektorKombielemente mit Netzfilter

  Top


Neue Produkte

> DKIH-1

SCHURTER erweitert das umfangreiche Sortiment der stromkompensierten Drosseln mit einer neuen R ...
Datenblatt
> DA22

Die Kombielemente mit 1- oder 2-poligem Sicherungshalter und Filter KFA und DA22 von SCHURTER s ...
Datenblatt
> 5707

Das SCHURTER Gerätestecker-Kombieelement 5707 bietet neu IP 54 Schutz der Steckverbindung mit V ...
Datenblatt
> FMAB NEO

SCHURTER erweitert die erfolgreiche Einbaufilter-Familie für Einphasen-Systeme FMAB NEO mit den ...
Datenblatt