Neue Produkte / Gerätestecker

Gerätestecker

4710_SGE_GST_PG07_IDC
11.12.2015
> IEC Geräteeinbausteckdose mit IDC-Anschlüssen für effiziente Verdrahtung von Stromverteilleisten
SCHURTER präsentiert die neue IEC Geräteeinbausteckdose Typ 4710 mit IDC-Anschlüssen (Insulation Displacement Contact). Diese Steckdose deckt den Strombereich bis 16 A ab und ist somit die Ergänzung zur bereits erfolgreich im Einsatz stehenden 10 A Steckdose 6610 für den Einsatz in leistungsstarken Stromverteilleisten.

Typ 4710 ist eine Geräteeinbausteckdose mit Bauform J nach IEC 60320. Der Nennstrom beträgt 16 A @ 250 VAC nach ENEC/CCC sowie 20 A @ 250 VAC nach UL/CSA. Dies ist die Erweiterung für den höheren Strombereich zur Serie 6610 mit Bauform F, welche analog bis 10 A @ 250 VAC, bzw. 15 A @ 250 VAC einsetzbar ist. Typ 4710 bietet Varianten mit IDC-Anschlüssen für Drähte mit Leiterquerschnitten von 10 AWG / 6.0 mm2 oder 12 AWG / 4.0 mm2 welches auch die Vorzugsvariante für Typ 6610 ist. Die neue Variante mit grösseren Querschnitten ermöglicht den Einsatz im höheren Strombereich. Der Einbau erfolgt durch Schnappmontage für Plattendicken von 0.8 bis 3.0 mm.

Die Geräteeinbausteckdosen 4710 und 6610 eignen sich zur Anwendung in Geräten nach IEC 60950. Durch die IDC-Anschlusstechnik eignen sie sich speziell für Stromverteilleisten (PDU) oder Geräte mit mehreren parallel verbundenen Stromabgängen wie USV-Geräte, da durch die effiziente Verdrahtungstechnik die Arbeitskosten stark reduziert werden können. Die Anschlüsse können quer oder längs zu den Steckeröffnungen gewählt werden für horizontale oder vertikale Anordnung der Steckdosen. Die Drähte können direkt mit der rückseitigen Abdeckung oder mit einem Einpresswerkzeug eingepresst werden. Auch sind Kombinationen mit IDC-Anschlüssen an N und E sowie einem Löt- oder Steckanschluss am Phasenkontakt zur individuellen Beschaltung erhältlich.

Eine weitere Option ist die Integration von Lichtleitern in die Steckdosen für Statusanzeigen. Zur Verhinderung von unbeabsichtigten Trennen der Stromversorgung sind die Dosen mit der V-Lock Verriegelung ausgerüstet. Zulassungen von ENEC, cURus und CCC sind vorhanden.

Datenblatt 4710

Microsite 4710

Video Mounting4710

  Top


V_Lock_Pressebild_1_weiss_C13_Dose_5707_Medical
21.07.2015
> 5707: mit IP 54 V-Lock Kabelverbindung
Das SCHURTER Gerätestecker-Kombieelement 5707 bietet neu IP 54 Schutz der Steckverbindung mit V-Lock Kabel, zusätzlich zum IP 65 Schutz ins Gerät. Das abgedichtete Modul ist ideal für den Einsatz in Medizinalgeräten, welche Flüssigkeiten oder Tropfwasser ausgesetzt sind, wie auch für Geräte, welche regelmässig gewaschen werden.

Die Kombielemente mit 1- oder 2-poligem Sicherungshalter und standard oder medizinal Filter sind für Nennströme von 1 bis 8 A bei 250 VAC erhältlich. Das 5707 bietet zuverlässigen Schutz entsprechend IP 65 gegen Staub und Wasser ins Geräteinnere. Dies wird erreicht durch abgedichtete Sicherungseinsätze und Dichtungen am Montageflansch und um die Steckerstifte. Mit einer zusätzlichen Einlegedichtung im Gerätestecker kann die Kabel-Steckverbindung ausserdem gegen Staub und Wasser entsprechend IP 54 geschützt werden. Neu ist das mit V-Lock Kabel, welche ein unbeabsichtigtes Ausziehen verhindern, möglich.

Das 5707 ist zugelassen gemäss cURus und ENEC. Der Gerätestecker entspricht IEC/EN 60320-1, die geschlossenen Sicherungshalter entsprechen IEC/EN 60127-6, PC2. Das Modul ist intern verdrahtet und besitzt Steckanschlüsse 6.3 x 0.8mm. Folgende Ausführungen sind erhältlich: Schutzklasse I mit C14 Gerätestecker; Schutzklasse II mit C18 Gerätestecker; 1- oder 2-poliger Sicherungshalter; front- oder rückseitige Montage; Kondensatoren Klasse X1 und Y1 mit erhöhten Spannungsfestigkeit; Kunststoffgehäuse in schwarzer oder weisser Farbe. 5707 ist lieferbar ab Lager oder mit Lieferfristen bis zu sechs Wochen.

Datenblatt

Microsite V-Lock

SelektorKabelverbindungen

  Top


SKD_63A_Pressebild_1
05.03.2015
> Der neue SKD-Hausanschlusskasten - in jedem Fall die beste Lösung
Der neue SKD-Hausanschlusskasten von SCHURTER überzeugt mit innovativen Ideen und einem herausragendem Design. Das Redesign wurde in Zusammenarbeit mit verschiedensten Elektrizitätswerken sowie diversen Elektroinstallateuren ausgearbeitet und umgesetzt. Er besticht mit einem Gesamtpaket an neuen Lösungen.

Auf den ersten Blick fallen dem Betrachter das neue, frische Design wie auch die markant kleinere Einbautiefe von 2cm sofort auf. Beim Öffnen des Deckels, welcher mit einem Vierkant- 8mm Riegelverschluss mit Schlitz zur Sicherung des Innenlebens versehen ist, springt einem das innovative technische Innenleben des SCHURTER SKD-Hausanschlusskastens sofort ins Auge.

Zu diesen Innovationen gehören unter anderem die neuen schnappbaren, transparenten und plombierbaren Innenabdeckungen, welche sich ohne Werkzeug abnehmen lassen. Nach der Entfernung der Innenabdeckung schützen die neuen Klemmenabdeckungen vor zufälliger Berührung, dies bei der 63A-Variante als auch bei der Ausführung mit Doppelwoertz-Klemme. Für eine sichere und zuverlässige Abschaltung der Anlage ist der SKD-Hausanschlusskasten mit einem 160A-Schaltelement ausgerüstet. Des weiteren messen Sie die Spannung kurzerhand direkt an den Kontakten. Möglich macht dies ein aufklappbares Fenster, welches auf dem Schaltelement montiert ist.

Die neue komfortable Anschlusstechnik besticht durch eine Prismabride, mit welcher Sie Anschlüsse von 6-95mm2 ohne Bridenumbau sicher realisieren. Die bewährte Doppelwoertz- Klemme zum Schlaufen und der Anschluss M8 für Kabelschuhe runden das vielfältige Sortiment ab.

Alle SKD-Hausanschlusskasten von SCHURTER sind mit dem allseitigen Neutralleitertrenner bestückt. Der Neutralleitertrenner eignet sich für den Einsatz in Netzen mit Erdung nach Schema TN-C und TN-S. Dieser Übergang kann mit geringem Aufwand realisiert werden. Der Aussenerdanschluss M8 ist bereits fix montiert.

Um den heutigen Marktanforderungen gerecht zu werden, ist der SKD-Hausanschlusskasten von SCHURTER für den Einsatz wahlweise mit einem 3-poligen Schaltelement oder drei 1-poligen Hochleistungsautomaten vorbereitet.

Mit dem breiten Zubehörprogramm, welches von SCHURTER angeboten wird, kann man den SKD-Hausanschlusskasten in jedem Fall als die beste Lösung bezeichnen.

Webselektor Starkstrom

Microsite SKD

  Top


1658_PG07_Kabelsteckdose_Pressebild_3
18.12.2014
> Heissgerätestecker und -dosen - SCHURTER bietet eine vollständige Produktpalette nach IEC 60320, C22 & C21 bis 155°C
Für Anwendungen, die hohe Leistung beanspruchen und bei erhöhter Umgebungstemperatur betrieben werden, bietet SCHURTER nun den Gerätestecker 1681 mit den passenden Gerätesteckdosen 1658 und 1659 an.

SCHURTER präsentiert mit dieser Serie an neuen Heissgerätesteckern und den dazu passenden Gerätesteckdosen eine Erweiterung der bestehenden Produktpalette an Heissgerätesteckern nach IEC/UL 60320. Diese sind für 16A bei 250 VAC nach IEC und für 20A bei 250 VAC nach UL/CSA ausgelegt. Die Pintemperatur darf maximal 155°C erreichen. Darüber hinaus erfüllen die Gerätestecker und Gerätesteckdosen die Anforderung nach IEC 60335-1 für Haushaltsgeräte sowie die für unbeaufsichtigte Haushaltsgeräte erhöhte Glühdrahtfestigkeit nach IEC 60695-2-12 und -13. Sie verfügen über Zulassungen von ENEC, UL/CSA und CCC.

Die Heissgerätestecker Serie 1681 bietet Typen für Schnapp- oder Schraubbefestigung. Sie werden mit Löt-. Steck- und Schraubanschlüssen angeboten. Die Kabelstecker sind in einer geraden Ausführung 1658 und einer abgewinkelten Ausführung 1659 erhältlich. Es können Kabel mit einem Leiterquerschnitt bis 2.5mm2 oder 10 AWG angeschlossen werden.

Die Heissgerätestecker und –dosen sind RoHS und China-RoHS konform. Sie werden dort verwendet wo erhöhte Umgebungstemperaturen und/oder hohe Ströme vorhanden sind, wie zum Beispiel Datenkommunikationsausrüstung, bei welchen erhöhte Leistung und verringerte Grösse im Trend liegen, sowie bei industriellen Heizgeräten, USV-Anlagen oder Beleuchtungssystemen.

Detaillierte Angaben finden Sie in den Datenblättern.

Datenblatt 1681

Datenblatt 1658

Datenblatt 1659

  Top


IP54_Pressebild_1_5707_QP_007_Haltebuegel_Sicherungsbuegel_Buegelsystem_Rueckhaltebride_SGE_GST_PG07_cord_retaining_kit
28.08.2013
> 5707 und 6100-3: Spritzwasserdichte IEC-Gerätesteckverbindungen
SCHURTER bietet neu zwei Gerätestecker in spritzwasserdichten Versionen an. Der Gerätestecker 6100-3 mit Abdichtkit hat einen Schutzgrad von IP 54, sowohl ins Gerät wie auch bei der Steckverbindung zur Kabeldose. Das Kombielement Typ 5707 bietet standardmässig einen Schutz von IP 65 ins Gerät. Mit dem optionalen Abdichtkit ist die Kabelsteckverbindung zusätzlich mit IP 54 geschützt. 

Für Anwendungen in Spritzwasserumgebung bietet SCHURTER die beiden Gerätesteckertypen 6100 und 5707 neu in einer optionalen Varianten mit Abdichtkit an, welches IP 54 für die Steckverbindungen garantiert.

Das kompakte Kombielement 5707 enthält einen Gerätestecker, Sicherungshalter und ein Standard- oder Medizinfilter. Es bietet standardmässig den Schutzgrad IP 65 ins Gerät, ist also dicht gegen Staub und Strahlwasser. Das Bauteil verfügt über Dichtungen an der Montageöffnung, bei den Schrauben, den Sicherungshaltern sowie zwischen den Steckerstiften und dem Steckergehäuse.

Mit der neuen zusätzlichen Dichtung im Gerätestecker ist das 5707 IP-54-geschützt zwischen dem Stecker und dem Anschlusskabel, wenn es eingesteckt ist. Das Kombielement eignet sich für Geräte der Medizintechnik, welche routinemässig gewaschen und desinfiziert werden. Dazu gehören etwa Diagnose-, Dialyse- oder Infusionsgeräte. Aber auch für das kommerzielle Umfeld, zum Beispiel für Getränkeautomaten, eignet es sich ideal.

Der IEC-Gerätestecker 6100-3 ist ebenfalls mit einem Dichtset für einen Schutzgrad von IP 54 sowohl ins Gerät wie auch der Kabelsteckverbindung lieferbar. Er eignet sich für Geräte in Aussenanwendungen, für Fahrzeugladegeräte, für die Fahrzeugdiagnostik sowie für Ultraschallreinigungs- oder Rührgeräte in Labors.

Neutrale Prüfstellen haben die Zuverlässigkeit der neuen Abdichtkits nach IEC 60529 geprüft und bestätigt. Um die Dichtheit der Steckverbindung von IP 54 im Einsatz sicherzustellen, muss zur Fixierung der Gerätesteckverbindung ein Sicherungsbügel verwendet werden. Dieser ist in den Kits bereits enthalten.

Datenblatt 5707

Datenblatt 6100-3

  Top


GSP4_Pressebild_1_SGE_GST_PG07
15.05.2013
> GSP4: IEC-Gerätestecker für Leiterplatten
SCHURTER hat den neuen 16-A-Gerätestecker GSP4 für eine rationelle Bestückung entwickelt. Dank der Sandwichmontage in der Rückwand lässt sich der Gerätestecker einfach auf der Leiterplatte montieren, verlöten und testen, noch bevor diese ins Gerät eingebaut wird. Nebst der Variante für schnelle Schnappmontage in der Printplatte, ist auch eine für Schraubmontage erhältlich. 

Der neue IEC-Gerätestecker GSP4 von SCHURTER ist mit Leiterplattenanschlüssen bestückt und kann auf die Printplatte eingeschnappt oder aufgeschraubt werden. Erhältlich sind auch Varianten für eine rückseitige Schraubmontage an der Gehäusewand oder für ein einfaches Durchstecken ohne Befestigung an der Gehäusewand, jedoch mit Befestigung auf der Leiterplatte. Die robuste Schnapp- oder Schraubbefestigung auf der Leiterplatte absorbiert die Ein- und Aussteckkräfte des Netzkabels. Ein zusätzlicher Erdanschluss in verschiedenen Formen ermöglicht einen direkten und sicheren Massekontakt. Optional ist eine rückseitige Abdeckung des Gerätesteckers als Berührungsschutz verfügbar. Die Auszugssicherung V-Lock ist standardmässig integriert und bietet, zusammen mit den entsprechenden V-Lock-Netzkabeln, eine gesicherte Stromzuführung. Das GSP4 ist auch in Schutzklasse II, das heisst als IEC-Steckertyp C24, lieferbar. Das 10-A-Gegenstück GSP2 bietet dieselben Vorzüge im Einsatz und bewährt sich seit vielen Jahren auf dem Markt.

Die Serie GSP4 hat Zulassungen nach IEC 60320 von ENEC und CCC für 16 A / 250 VAC, von UL für 20 A / 250 VAC und von CSA für 18 A / 250 VAC. Die Gerätestecker eignen sich für Anwendungen gemäss IEC/EN 60950 und erfüllen die erhöhten Glühdrahtanforderungen für Geräte nach IEC 60335-1. Sie lassen sich hervorragen in Stromversorgungen, IT-Geräten, Medizingeräten, Beleuchtungssystemen oder Mess- und Prüfgeräten einsetzen.

Microsite GSP4

Datenblatt

  Top


Archiv

Neue Produkte

> 6100-3

SCHURTER bietet neu zwei Gerätestecker in spritzwasserdichten Versionen an. Der Gerätestecker 6 ...
Datenblatt
> 1658

Für Anwendungen, die hohe Leistung beanspruchen und bei erhöhter Umgebungstemperatur betrieben  ...
Datenblatt
> GSP4

SCHURTER hat den neuen 16-A-Gerätestecker GSP4 für eine rationelle Bestückung entwickelt. Dank  ...
Datenblatt
> 4710

SCHURTER präsentiert die neue IEC Geräteeinbausteckdose Typ 4710 mit IDC-Anschlüssen (Insulatio ...
Datenblatt